GB Invest

Die persönliche Fondsvermögensverwaltung

GB Invest ist die perfekte Anlage für Menschen, die Qualität und Werte schätzen, in die Zukunft schauen und Freiräume genießen. Mit GB Invest legen Sie Ihr Geld in aktiv gemanagte Investmentfonds und ETFs an. Die Anlageexperten der Gladbacher Bank sorgen im Rahmen der Fondsvermögensverwaltung für eine sorgfältig ausgesuchte Mischung verschiedener Wertpapiere – mit einer breiten Risikostreuung.

Eine Anlagestrategie, die zu Ihnen passt

Werte erhalten, Chancen nutzen, langfristig denken

Ihr Vermögen sichert Ihnen wertvollen persönlichen Freiraum. Gut, wenn Sie sich diesen dauerhaft erhalten und ihn sogar behutsam ausbauen können.  

Eine passende Vermögensanlage ist dabei ein wichtiger Baustein. Umso besser, wenn Sie einen persönlichen Anlageexperten an Ihrer Seite haben, der Ihre Situation und Ihre Ziele kennt und Sie Schritt für Schritt zu einer Lösung führt. Nutzen Sie das umfangreiche Wissen unserer Anlageberater, um die passende Anlagestrategie für Ihr Vermögen zu finden.

Gut zu wissen

GB Invest ist zwar für eine langfristige Geldanlage gedacht. Sie bleiben aber auch kurzfristig flexibel – es gibt keinen Mindestanlagezeitraum und Sie können jederzeit Ein- und Auszahlungen tätigen.

Ihre Bedürfnisse und Risikoneigung stehen im Mittelpunkt

Sie wählen eine Strategie, die zu Ihren Präferenzen und Zielen passt

Es gibt drei Strategien, mit denen die Fondszusammensetzung nach Ihren Bedürfnissen und Ihrer Risikoneigung gesteuert wird. GB Invest verfolgt einen aktiven Investmentansatz. Das Management kann flexibel in Vermögensklassen investieren, die aus seiner Sicht im jeweiligen Kapitalmarktumfeld attraktiv und sinnvoll erscheinen. Die Risikoausrichtung wird entsprechend der jeweils vereinbarten Strategie gesteuert.

VermögenPlus Segmente: Basisanlage, Risikoausrichtung, Chancennutzung

Schnell und einfach zu Ihrer persönlichen Fondsvermögensverwaltung

In wenigen Schritten zur passenden Vermögensanlage

In einem persönlichen Beratungstermin entscheiden Sie sich für eine Anlagestrategie.  

Alles im Blick mit den Services von GB Invest

Transparenz ist uns wichtig. Deshalb bieten wir Ihnen umfangreiche Leistungen und Services wie das Kundenportal, den Strategie- und Quartalsbericht sowie den Verlustschwellenbericht. Verschaffen Sie sich in Ihrem persönlichen Kundenportal jederzeit Überblick über den aktuellen Stand Ihres Vermögens und die jährlichen Kosten für Ihre aktive Fondsvermögensverwaltung. Im Strategiebericht erfahren Sie rückblickend, wie die Fondsmanager auf etwaige Marktveränderungen reagiert haben und wie sie die Entwicklung der Kapitalmärkte in Zukunft einschätzen. Der Quartalsbericht liefert Ihnen zusätzlich einen Einblick in die bisherige Entwicklung Ihres Vermögens. Sollte Ihr Vermögen eine bestimmte Verlustgrenze erreichen, werden Sie im Verlustschwellenbericht darüber informiert.

Gemeinsam mit Ihrem Berater legen wir Ihren gewünschten Anlagebetrag fest. Nach dem Unterschreiben der Vertragsunterlagen zur Fondsvermögensverwaltung eröffnet Ihr Anlageexperte für Sie ein UnionDepot bei Union Investment und kauft darüber Fondsanteile für Sie ein. Dann übernehmen die Experten der Gladbacher Bank die Verwaltung der Fondsanteile.

Wichtige Hinweise

Allein maßgebliche Rechtsgrundlage für die Vermögensverwaltung in GB Invest ist die Rahmenvereinbarung GB Invest der Gladbacher Bank, die Sie jederzeit kostenlos in deutscher Sprache auf der Webseite der Gladbacher Bank einsehen können. Dieser können Sie auch dienstleistungsspezifische Informationen entnehmen. Die Eröffnung eines UnionDepots ist erforderlich. Allein maßgebliche Rechtsgrundlage hierfür sind die jeweils aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Zusatzvereinbarungen und Sonderbedingungen der Union Investment Service Bank AG, die Sie kostenlos in deutscher Sprache über den Kundenservice der Union Investment Service Bank AG erhalten. Diese Information stellt weder eine Handlungsempfehlung noch eine Anlageberatung durch die Gladbacher Bank dar. Stand aller Informationen, Darstellungen und Erläuterungen: 29. Januar 2019, soweit nicht anders angegeben.